Blog

Interview mit Harald Belker

harald-belker_tireless designer_titelbild

Harald Belker, geboren 1961 in Deutschland, ist einer der bekanntesten Entertainment Designer und Transportation Designer aus Kalifornien. Er ist bekannt durch seine Fahrzeugdesigns aus den Filmen Minority Report, Batman & Robin aber auch durch Hot Wheels Produkte uns verschiedene Design Bücher. Er ist einer der Leute, die Ihre Sachen packten und einfach in die Welt hinaus zogen um Ihre Träume zu erfüllten. Viel Spaß beim lesen und lasst euch inspirieren.

1. Hey Harald. Was gefällt dir an Kalifornien was deine Heimat nicht hat und anders herum?

An Kalifornien gefällt mir der ständig blaue Himmel, die angenehmen Temperaturen und die generelle Freundlichkeit der Leute. Natürlich vermisse ich aber auch die Gemütlichkeit die man in Deutschland oder Europa generell hat. Hier ist man immer auf dem Sprung.

2. Woran arbeitest du zur Zeit?

Seit 1 1/2 Jahren arbeite ich hauptsächlich für eine neue Firma namens ANKI. Sie produziert ein Auto RaceGame wo sie kleine schnelle Autos brauchen. Die ganze Sache wird über`s iPhone gesteuert.
Ansonsten noch Sonnenglaeser für Kaenon und ich arbeite an einem Pitch für ein Racing Video Game. Das ist Alles zur Zeit.

3. Nach all den Büchern die du veröffentlicht hast, welches Buch eines anderen Designers inspirierte seiner Zeit dich oder tut es gar immernoch?

Scott Robertson’s neues Buch, How to Draw ist ein unglaublich informatives und innovatives Buch.

4. Gibt es nach all den Jahren im Design-Business immernoch neue Bereiche die dich reitzen würden?

Es wird schwieriger, aber um ehrlich zu sein, meine Liste an Sachen die ich noch machen will ist unglaublich lang.

5. Welches Auto fährst du, als alter Hase im Transportation Design, Privat und was gefällt dir daran?

Jeden Tag fahre ich einen Riesen, für deutsche Verhältnisse zumindest, Ford F150 Pick up Truck. Da kann ich gut meine Kite Sachen rein schmeißen und muss nicht immer aufräumen. In der Garage schlummert ein 2003 Porsche 4S so vor sich hin. Ab und zu wird er mal losgelassen.

6. Wie wichtig ist es, deiner Meinung nach, heutzutage gut Freihand zeichnen zu können, ohne Photoshop und Co.?

Eigentlich immer weniger wichtig. Hätte ich nie gedacht dass ich das mal sage. Ich selber sketche in 3D mit Polygon modeling.

7. Welche Software nutzt du am liebsten und wieso?

Ich mache alles in modo, genial wie einfach man wirklich schnell tolle Formen herzaubern kann. Die Renderings sind dann noch das i Tüpfelchen.

8. Wer inspirierte dich in deiner Studienzeit – hattest du ein Vorbild?

Ich wuerde sagen Syd Mead, hatte ihn die Woche noch zum Mittag getroffen. Der ist wirklich immer noch sensationell Wach und Erfolgreich.

9. MAC oder Windows?

Was ist Windows ??? 🙂

10. Hast du einen Tipp oder Rat für angehende Jung-Designer und Design Studenten?

Schwierig!

Um erfolgreich im Design zu sein, muss man nicht nur Talent haben man muss auch gut mit Menschen umgehen können. Alles erfordert ein Team. Es braucht auch einiges an Zeit und Weiterbildung nach dem Studium um das Handwerk richtig zu lernen. Der erste Job nach dem Studium ist daher sehr wichtig.
Vielen Dank Harald das du dir die Zeit genommen hast deine Meinung und Gedanken zu teilen. Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg und freuen uns jetzt schon, schon bald wieder neues von dir zu hören und zu sehen.  Checkt Harald’s page www.haraldbelker.com.

price-tireless-designer-1403Spezial Geschenk zu gewinnen!

In Zusammenhang mit diesem Interview verlosen wir eines von Harald Belkers’S Design Büchern „PULSE“. Es ist ein großartiges Buch rund um Concept Design und zeigt auf wie man ein glaubhaftes und ganzheitliches Konzept eines futuristischen Produkts (Rennsport) kreeiert. Um an der Verlosung teil zu nehmen, schreibt einfach einen Kommentar unten und liked den Artikel, oder liked unsere Facebook-Steite hier.
Viel Glück und bleibt unermüdlich.

2 Comments

  • Stefan Hermann on Mrz 26, 2014 Reply

    Absolutely true Jeroen! It also shows that actually everyone can make it! So, stay tuned – many more interviews are about to come soon.
    Best, S

  • Jeroen Rood on Mrz 26, 2014 Reply

    Nice piece of wisdom from an experienced designer. As a student, I like reading these kind of motivational/critical words from the „ones in the field“. Serves as nice inspiration, but also reminders of where I want to end up as a designer. 🙂

Leave Reply